Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/nicoworlddiscovery

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hallo,

kurze Meldung aus Hervey Bay. Nach Byron Bay ging es ziemlich fix nach Brisbane, drittgroesste Stadt Australiens, wo ich mich mit Nina getroffen habe, die ich schon in Sydney kennengelernt habe. Da unsere Plaene in etwa dieselben waren (Sydney - Cairns) haben wir uns abgesprochen uns in Brisbane zu treffen. Damit bin ich erstmal nicht mehr alleine unterwegs, was fuer uns beide einfacher ist, da man auch mal kleinere Vorraete anschaffen kann (leider ist sie Vegetarierin...).

In Brisbane haben wir zwei Naechte verbracht. Natuerlich mussten wir uns die Stadt angucken, ist ja sozusagen Pflichtprogramm. Aber nach Singapur ist das alles nicht mehr sehr beeindruckend, besonders wenn die gesamte Stadt in zwoelf Jahren komplett anders aussehen und umgestaltet sein soll. Entsprechend viele Baustellen waren zu betrachten und verschoenerten die Kulisse.

Um den Bus nach Hervey Bay zu erwischen, mussten wir zur unchristlichen Zeit von 6 (!) Uhr aufstehen. Fuer jemanden wie mich, der eine Woche vorher noch um 15 Uhr aufgestanden ist, war das natuerlich ueberhaupt kein Problem, auch wenn um halb elf ein Bus faehrt... Und weil wir morgens ja frisch sind, koennen wir dann ja gleich die Strecke zum Busterminal laufen. Vier Kilometer, mit 16 Kilo auf dem Ruecken, plus unserem Essen (ja, ich hab mich geopfert es komplett zu tragen). Gut es bestand nur aus Erdnussbutter, Honig und Toastbrot, aber trotzdem!

Nun ja, und jetzt sind wir in Hervey Bay. Das ist der Ort, von dem man nach Fraser Island faehrt, und ich denke, das ist das einzige was man hier machen kann: wegfahren. Hier gibt es wirklich nichts. Selbst unsere Leute aus dem Hostel mussten erstmal 2 Minuten ueberlegen, bis sie darauf gekommen sind, dass es 100 Meter von hier an der Kueste doch noch einen Strand gibt (der ist allerdings sehr schoen). Die zwei Nachtklubs, die es mal gab, haben komplett aufgegeben, die eine Bar ist mittags schon mit biertrinkenden Australiern gefuellt (es gibt wirklich nichts zu tun), und ausserhalb der Bucht warten dann die Haie und Box Jellyfishs auf einen. Das koennte dann doch noch ganz unterhaltsam werden.

Immerhin kann ich von mir behaupten, dass ich heute das erste Mal gearbeitet hab. Auf die einzige Announce hier im Hostel haben wir als einzige geantwortet und den Job bekommen. Yes.

Vier Stunden Rindenmulch schaufeln und verteilen, dafuer 12.50 Dollar die Stunde und ein australisches Barbeque. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, nicht unbedingt vom Geld her, aber endlich, endlich hab ich mal wieder was produktives getan. Und Mittagessen umsonst.

Uebermorgen machen wir dann Fraser Island fuer drei Tage unsicher, und dann geht es weiter nach Norden Richtung Ayre und Umgebung, wo gerade Hochsaison in der Erntearbeit ist.

 

So, das war jetzt doch keine kurze Meldung, aber mir ist langweilig (wie schon gesagt...) und deswegen geh ich jetzt essen. Prost.

30.8.08 11:18
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung